CO Footprint
CO2-Fußabdruck für Nagelplattenbinder: Ökonomie und Ökologie verbinden

Holz als CO2-Speicher

Für die Bildung von Holz nimmt ein Baum durch den Prozess der Photosynthese CO2 aus der Luft auf. Das Holz speichert den Kohlenstoff und gibt den überschüssigen Sauerstoff an die Luft ab. Die Nutzung von Holz als Bau- und Werkstoff verlängert die CO2-Bindung.


Nagelplattenbinder mit CO2-Fußabdruck

CO2-Fußabdruck Janssen Holzbau GmbH
Der CO2-Fußabdruck ist die Summe aller direkten und indirekten Treibhausgasemissionen eines Produkts. Wir haben den IST-Zustand der CO2-Emissionen über die gesamte Produktionskette, einschließlich aller Materialvorketten analysiert.

Nach dem Bilanzierungsansatz „Cradle to Gate“, von der „Wiege“ (bspw. der Wald) bis zur Ihrer Baustelle berücksichtigen wir alle CO2-Emissionen, die bei den einzelnen Produktionsschritten sowie dem Transport anfallen.

Das Ergebnis:
Eine Dachkonstruktion mit Nagelplattenbinder speichert ca. sechsmal mehr CO2 als während ihrer Herstellung und Anlieferung freigesetzt wird. Betrachtet man die Dachkonstruktion eines typischen Supermarktes beträgt der CO2-Fußabdruck 9,9t CO2eq. Im Holz der Dachkonstruktion sind hingegen 64,6t CO2 gebunden.


Holz ist der Baustoff der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft

Bauen und Wohnen mit Holz ist ein aktiver Beitrag zum Klima- und Umweltschutz, den jeder leisten kann.


Wir ermitteln den CO2-Fußabdruck für Ihre Dachkonstruktion und erstellen Ihnen eine CO2-Bilanz.


Weitere Informationen zum CO2-Fußabdruck erhalten Sie unter dem Punkt "Presse".

 

Janssen Holzbau GmbH • Bahnhofstraße 93 • 49757 Werlte • Tel. (05951) 95 66 0 • Fax. (05951) 95 66 66 • Internet: www.holzbau-janssen.de • E-Mail: info[at]holzbau-janssen.de

facebook

EWE NaturWatt